27. März 2012

AvaNinian von Ina Norman

Posted in Rezensionen um 21:59 von buechernanny

Die junge Fürstentochter AvaNinian trägt den Namen der doppelgesichtigen Göttin, in deren Zeichen sie geboren wurde. Sie ist mit den Kräften der Erdentiefe begabt und dazu ausersehen, Tillholde zu regieren, ein Reich, das von schweren Erdbeben heimgesucht wird. Als AvaNinian für eine dreijährige Ausbildung in das Haus der Weisen reist, scheint ihr weiterer Lebensweg vorherbestimmt. Doch nach dieser Lehrzeit ist sie nicht mehr dieselbe, denn sie hat dort Jermyn kennengelernt einen Jungen, der in den Gossen der großen Hafenstadt Dea aufgewachsen ist, verwahrlost und durchtrieben, dabei befähigt, in die Gedankenwelt seiner Mitmenschen einzudringen. Zwei Lebenswege kreuzen sich, wie sie unterschiedlicher nicht sein können, und Erschütterungen, die weite Kreise ziehen werden, bahnen sich an Auftakt eines fünfbändigen phantastischen Abenteuer-Romans

Newcomerin Ina Norman hat mich mit diesem Buch von der ersten Seite an in den Bann gezogen! Protagonistin AvaNinian ist ein einfach nur ein herrlicher Charakter, so mächtig und geheimnisvoll. Auch Jeremy (ebenfalls Protagonist) ist ein totales Schlitzohr. Am Anfang des Buches konnte er meine Symphatie leider nicht für sich gewinnen. Er ist so biestig und unreif, doch seine Liebe zu AvaNinian ist so groß – und die Erklärung einiger seiner Taten – doch zu Anfangs leider unerreichbar, ich habe mit ihm gelitten. Auch AvaNinian ist zu Anfangs noch ein graues Mäusschen und ziemlich unentschlossen mit sich selbst und ihrer vorherbestimmten Zukunft. Doch die Zeit vergeht und beide Protagonisten machen eine enorme Wandlung durch. Auch wenn Jeremy in alte Muster zurück fällt ist seine Selbstbeherrschung doch um einiges besser geworden. Generell sind die Charakterzüge der beiden Protagonisten erwachsener, doch Aufgrund ihres sehr jungen Alters kommen beide auf gefährliche und leichtsinnige Ideen, die ihr Leben verändern. Zusammen sind die sowas wie Bonnie und Clyde, ihr gemeinsames Abenteuer ist spannend und mitreißend. Es ist ein herrliches Lesevergnügen, wenn beide ihre Zuneigung durch kleine Sticheleien verstecken. Aber eine große Rolle – und für mich persönlich das Beste an dem Buch – spielen die übernatürlichen Fähigkeiten der Beiden und auch die, einiger anderen Charaktere. Die Geschichte um ein ungleiches Paar, einem spannungsreichen Abenteuer, vieler interessante Charaktere und diese fantastische Welt, in die uns die Autorin entführt ist ein gelungener Auftakt einer fünfbändigen Reihe!

Noch kurz ein Wort zum Cover: Dieser schlichte, italienische Stil gefällt mir sehr gut. Das Bild zeigt die Hauptstadt „Dea“ in der die Geschichte zum größten Teil spielt, nun kann man sich ein genaues Bild vom Schauplatz machen und seiner Fantasy freien Lauf lassen ;).

♥♥♥♥ (4/5)

Vielen Dank an Blogg dein Buch und den Pomska-Brand Verlag, die mir das Buch zur Verfügung gestellt haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: