26. Februar 2012

Die Erben von Sevenwaters von Juliet Marillier

Posted in Rezensionen um 17:36 von buechernanny

Irland im 9. Jahrhundert: Clodagh, die dritte Tochter der Herren von Sevenwaters, ist ein ruhiges Leben vorherbestimmt. Doch dann wird ihr kleiner Bruder entführt. In seiner Wiege findet man einen Wechselbalg, ein magisches Geschöpf aus Zweigen und Moos. Dies kann nur eins bedeuten: Das alte Feenvolk, das schon so oft in die Geschicke von Sevenwaters eingegriffen hat, ist zurückgekehrt. Clodagh muss sich auf eine gefahrvolle Reise begeben, um Finbar zu befreien. Dabei trifft sie auf einen mysteriösen Fremden, der ungeahnte Gefühle in ihr weckt – aber kann sie ihm trauen?

Clodaghs neugeborener Bruder Finbar wurde von den Wesen der Andernwelt entführt. Nur sie kann ihn retten, indem sie sich auf eine lange und gefährliche Reise in das magische Reich begibt, um ihren Bruder gegen das Wechselbalg zu tauschen, welches an seiner Stelle zurückgeblieben ist.

Dieser Band knüpft an die vorherige Sevenwaters Triologie von Juliet Marillier an und ist ebenso ein pures Fantasy Erlebnis, in welches man sich in das 9. Jahrhundert zurück versetzt und den Mythen und Sagen einen Glauben schenken darf, wie bei den drei Vorgängern. Die Protagonistin Clodagh ist ein liebenswertes und warmherziges Mädchen, am liebsten hätte ich sie aufgehalten als sie die Reise antritt. Denn sie hat das Misstrauen und die Verachtung einer Hausmitglieder durch die Entführung Finbars nicht verdient. Doch das Vertrauen in sie wurde immer größer und die Sorge um sie immer kleiner, so tough ist sie. Man spürt förmlich beim Lesen die unheimliche Magie und die List, die in der Andernwelt vorhanden ist. Es ist ein gefährlicher Ort an den Clodagh sich begibt, der aber mit viel Fantasie erschaffen wurde und umso wunderschöner ist, wenn man selbt genug Fantasie besitzt um sich diesen Ort und die dazugehörigen Wesen lebhaft vorstellen zu können. Mit dem fremden Cathal an ihrer Seite, dessen Vergangenheit eine ungemein große Rolle spielt, bahnt sie sich den Weg zu ihrem Bruder und einer wirklich romantischen Liebe. Doch geht es um so viel mehr als nur das Wiederfinden des erstgeborenen Sohnes und einer vielleicht „unratsamen“ Liebe. Die Zukunft von Sevenwaters liegt auf dem Spiel und nur Clodagh und Cathal können bzw. müssen alles wieder ins Gleichgewicht bringen, auch wenn dies einige Verluste mit sich bringt … .

Wem nochmal auf die Sprünge geholfen werden muss (wie mir), der findet innen auf dem Klappcover einen aufgezeichneten Stammbaum, sowie am Ende des Buches eine Liste mit allen Namen der Personen, die im Buch vorkommen.

Wirklich schade, dass die weiteren Bücher nicht ins deutsche übersetzt werden.

♥♥♥♥♥ (5/5)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: