27. Januar 2012

Life sucks oder Wie ich Miss Mabel entführte von Natale Ghent

Posted in Rezensionen um 19:02 von buechernanny

Das Beste kommt oft unverhofft! Freundschaft, Freiheit, Mutigsein

Das Leben ist manchmal einfach zum Kotzen, findet Sioux. Irgendwer hat ihren Namen in den Jungstoiletten an die Wand geschmiert und ausgerechnet der nervige Todd muss sich in sie verlieben. Ihr Schwarm Darren dagegen nimmt Sioux nicht einmal wahr. Zu allem Überfluss lernt sie dann auch noch die verwirrte alte Miss Mabel kennen, die glaubt, dass sie ihre Tochter sei. Zuerst ist Sioux alles andere als begeistert, doch dann überrascht sie sich selbst. Denn als Miss Mable sich in ihrem neuen Pflegeheim kreuzunglücklich fühlt, hat Sioux eine verrückte Idee.

Sioux schreibt passend, zu ihrer persönlichen Lebenseinstellung, eine Sozialkundearbeit über Selbstmord. Doch dann begegnet sie der alten Dame Miss Mabel, die Sioux für ihre Tochter hält und das Thema „Selbstmord“ verebben lässt. Es beginnt eine Freundschaft, die Siouxs Leben um einiges erträglicher macht als zuvor.

Viele von uns haben im Teenageralter eine Phase gehabt, in der man den Sinn des Lebens hinterfragt und Familie, der alltägliche Schulterror und eine unerwiderte Liebe einfach nur – wie Sioux es sagt –  zum kotzen sind. Genauso ergeht es nämlich Sioux. Doch durch eine skurille Bekannschaft ändert sich ihre Lebenseinstellung auf eine wunderschöne Art und Weise. Manche von uns werden sich wohl wünschen, diese Bekannschaft damals auch gehabt zu haben. 😉 Denn dieses Buch zeigt, dass Freundschaften was wunderbares sind und der Altersunterschied dabei überhaupt keine Rolle spielt.

♥♥♥♥ (4/5)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: