13. Januar 2012

Haus der Vampire: Ball der Versuchung von Rachel Caine

Posted in Rezensionen um 19:57 von buechernanny

Mysteriöser Besuch ist in die Stadt gekommen. Schnell ist klar, dass mit dem alten mächtigen Vampir aus früheren Zeiten nicht zu spaßen ist. Auch seine Begleiter sind bedrohlich, vor allem die undurchsichtige Ysandre. Sie versucht, Claires große Liebe Shane zu verführen und lädt ihn als ihr Date zum Ball ein. Was geht hier vor und wovor haben alle so riesige Angst?

Amelies Vater Bishop ist in der Stadt und wie wir schon wissen, sind Väter grausam. Bishop ist da keine Ausnahme. Ihm zu Ehre wird ein Maskenball veranstaltet, auf dem alle eingeladen sind, außer Claire. Das lässt sie sich natürlich nicht gefallen und ganz ehrlich, was wäre Morganville wenn nicht alles in einem Fiasko enden würde?

Der vierte Band der Haus der Vampire-Reihe war wieder ganz nach meinem Geschmack. Die Beziehung zwischen Shane und Claire, sowie Eve und Michael wurde mal wieder auf die Probe gestellt, aber diesmal gab es tiefere Einblicke in das Gefühlschaos der Vier. Der Fokus lag um einiges mehr auf den persönlichen (Familien-) Problemen des Quartetts, man konnte also ab und zu das ganze Wirrwarr drumherum mit einem guten Gewissen vergessen und erkennen, dass diese Vier Hindernisse bewältigen müssen, wie jeder andere Jugendliche auch. Zudem hat mir der „Unbekannte“ in diesem Band besser gefallen als zuvor und nun muss ich sagen, dass er mir doch sehr ans Herz gewachsen ist, so wie viele andere! Wer sich fragt, wann die Probleme in Morganville endlich ein Ende haben, sollte diesen Band lesen, doch seid euch bewusst – in Morganville hören die Probleme nie auf. 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: